Zingst ist immer schön

Ein Besuch in Zingst lohnt sich das ganze Jahr über…

Frühling Sommer, Herbst und Winter – Jede Jahreszeit ist schön an der Ostsee und erst recht in Zingst am Darß. Zingst ist ein Urlaubsziel, das Ihnen mit seiner reizvollen Lage zwischen Bodden und Meer vielfältige Möglichkeiten für einen erholsamen Urlaub für die ganze Familie bietet.

Im Frühling – Sonnenstrahlen verzaubern Zingst

Erste warme Sonnenstrahlen verzaubern im Frühjahr Zingst und bieten Ihnen die Möglichkeit diese schöne Jahreszeit zusammen mit Ihrem Liebst zu genießen. Gönnen Sie sich doch einfach mal ein schönes romantisches Wochenende auf der schönsten Halbinsel Deutschlands.Eine Landschaft blüht wieder auf. Tief durchatmen, denn endlich wieder Farben. Schlüsselblumen, Löwenzahn, Sumpfdotterblumen, Buschwindröschen unter erstem Buchengrün. Blauer Himmel, Rapsgelb bis zum Horizont, Obstbäume in weiss und rosa. Kraniche, Schwalben und unser Storch ist endlich wieder da.

Im Sommer – Zingst so wie wir es kennen

Sonne, Wind und richtig gute Laune. Neben dem Tag am langen Ostseestrand bietet Zingst im Sommer auch einen wunderschönen Hafen der zur Bootsrundfahrt einlädt. Nicht ausgelassen werden darf, der Besuch an der leckeren Fischbude direkt am Hafenbecken. Hier essen Sie immer frisch zubereiteten Fisch mit verschiedenen Beilagen oder aber einfach nur ein Fischbrötchen für den kleinen Hunger zwischendurchSonne, Wind und richtig gute Laune. Neben dem Tag am langen Ostseestrand bietet Zingst im Sommer auch einen wunderschönen Hafen der zur Bootsrundfahrt einlädt. Nicht ausgelassen werden darf, der Besuch an der leckeren Fischbude direkt am Hafenbecken. Hier essen Sie immer frisch zubereiteten Fisch mit verschiedenen Beilagen oder aber einfach nur ein Fischbrötchen für den kleinen Hunger zwischendurch.

Im Herbst – Zingst lässt Sie lauschen

Das Rauschen des Meeres, der Sturm heult auf, die Kraniche trompeten den Landeanflug an. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang durch die bunte Herbstpracht von den typischen Naturklängen der Ostsee und beeindrucken.

Im Winter – Zingst ganz still

Zingst im weißen Winterkleid ist ein besonderer Anblick. Atmen Sie die klare, frische und gesunde Luft ein und schauen  Sie  den Eisseglern auf dem zugefrorenen Bodden zu. Erleben Sie Ihr ganz persönliches  Wintermärchen.

…den Urlaub hab ich mir verdient…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Experimentarium in Zingst – nicht nur für kleine Forscher geeignet…

Unter dem Motto „ICH BIN EIN FORSCHER!“ können Sie im Experimentarium Zingst jede Menge Aha-Momente erleben. Wissenschaft und Technik werden hier spielerisch durch ein großes und gut sortiertes Experimentierfeld mit Lerneffekt nähergebracht. Durch eigenes Erfahren und Erleben werden viele interessante Inhalte vermittelt. Im Sommer werden auch im Außenbereich Experimente angeboten. Das Experimentarium in Zingst ist nicht nur etwas für unsere Kinder, hier können auch Eltern und Großeltern noch etwas lernen.
Neben den vielen Lernstationen bietet das Experimentarium interessante Workshops zum Mitmachen an.
Die erworbene Eintrittskarte ist den ganzen Tag gültig, Sie können also gerne zwischendurch raus an den Strand und später wiederkommen und weiter experimentieren.

Zingster Darß – Bahn

Wer Zingst erkunden möchte und seine Füße nicht übermäßig beanspruchen möchte, kann für die Erkundungstour die Zingster Darßbahn nutzen. Die Zingster Darßbahn fährt mit insgesamt 9 Zusteigestationen an allen Sehenswürigkeiten in Zingst vorbei. Ihnen wird Ihnen während der gesamten Fahrt die Geschichte der “Heuinsel” Zingst, der Reetdachbelegten Fischer- und Seefahrerhäusern sowie des Schiffshafens erzählt.

Hiddensee

Hiddensee ist mit dem Schiff vom Zingster Hafen erreichbar. Der Aufenthalt beträgt ca. 4 Stunden Dauer, deswegen empfiehlt es sich, die Fahrräder mitzunehmen oder sich dort zu leihen. Man kommt in Kloster an und sollte bei einem Erstbesuch im landschaftlich abwechslungsreicheren Nordteil bleiben! Die Fahrt führt durch wunderschöne Wasserlandschaften, vorbei an den großen Vogelbänken des Nationalparks! (Fernglas nicht vergessen).

Stralsund – Meeresaqarium Ozeaneum

Wählen Sie als Anfahrtsweg von Barth aus den Weg nördlich der Bundesstraße 105. Hier fühlt man sich manchmal zeitversetzt in die Vergangenheit mit den bedächtigen Dörfern und den wunderschönen Alleenstraßen! Stralsund hat eine interessante Innenstadt mit Fußgängerzone und Hafen. Besonderer Anziehungspunkt in Stralsund ist das Meeresaquarium (Ozeaneum). Hinter den bis zu 60mm dicken Aquarienscheiben tummelt sich die Wunderwelt des Meeres. Vielseitige Fische, farbenprächtige wirbellose Tiere und die mächtigen Meeresschildkröten vermitteln anschauliche Eindrücke vom Leben im Meer. 300 000 Liter Seewasser durchströmen die zahlreichen Schaubecken. Sie spiegeln die Vielfalt und Schönheit der Tierwelt der Ozeane wieder. Das müssen Sie gesehen haben.

Die Meiningenbrücke – Die Verbindung zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

© Chriusha (Хрюша) CC-BY-SA-3.0

Sehr interessant zu besichtigen ist die Meiningenbrücke zwischen Zingst und Barth. Das Drehteil der Meiningenbrücke sowie das Klappteil der Behelfsumfahrung öffnen je nach Jahreszeit zu festgelegten Zeiten, um eine Schiffspassage zwischen dem Zingster Strom und dem Bodstedter Bodden zu ermöglichen.
Die Meiningenbrücke wurde 1908 bis 1912 über einen Zeitraum von vier Jahren als lediglich für die Eisenbahn nutzbare Strecke errichtet und bildet seitdem eine Verbindung zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Zeiten der Brückenöffnung
Die Brücke öffnet für bis zu 15 Minuten zu den angegebenen Zeiten bei Bedarf der Schifffahrt. Sportboote müssen etwa 10 Minuten vor der Brückenöffnung ihre Absicht der Passage anzeigen, indem sie sich in Brückenleitwerknähe aufhalten.

Ein Besuch wert – Barth

Fahren Sie von Zingst kommend über die Meiningen-Brücke, so erreicht Sie den Ort Barth. Zwar ist die DDR-Vergangenheit hier noch allgegenwärtig, doch bemüht man sich mit einer kleinen Fußgängerzone und der Boddenpassage auch um Attraktivität. Ein bisschen Zeit sollte man für den Besuch der Kirche einplanen, da es hier einer sehr interessanten Ausstellung mit vielen Fotodokumenten über die örtliche Vergangenheit gibt. Der Küster (im Haus schräg gegenüber) schließt auch die Turmtreppe auf und man gelangt auf abenteuerlichen Wegen im Kirchturm nach oben, wo man mit einem herrlichen Blick über die Boddenlandschaft zwischen Barth und Zingst belohnt wird.

Vogelpark Marlow

Ein unbedingtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Der Vogelpark Marlow liegt in unmittelbarer Nähe Flußniederung der Recknitz, die zu den schönsten und ursprünglichsten im Norden Deutschlands zählt. Auf 12 Hektar zeigt der Vogelpark einen Querschnitt durch die bunte und vielseitige Welt der Vögel. Über 150 Vogelarten aus allen Erdteilen sind hier zu sehen, vom größten Vogel, dem afrikanischen Strauß, über Emus, Kraniche, Schwäne, Enten Fasanen, Tauben, Papageien bis zum kleinen australischen Zebrafinken.

Die Tiershow „Begegnungen mit Tieren” zeigt Ihnen Wissenswertes über Marabu, Pelikan und Co. Beobachten Sie diese Vögel beim Freiflug. In der Flugshow „Greifvögel und Eulen“ erleben Sie einheimische Greifvögel wie den Rotmilan oder die heimische Eule, bei ihren majestätischen Segelflügen und erfahren zudem auch Interessantes zu deren natürlichen Flugverhalten.

Für die kleinen Gäste gibt es einen Großen Spielbereich der zum Tollen und Toben einlädt. Das Streichelgehegen bietet an, die kleinen Tiere hautnah zu erleben und zu füttern